Termine


17.02.2018 - 9:00 Uhr
Kurzlehrgang Trainer
FSZ Halberstadt
zur Anmeldung

23.02.2018
Anmeldeschluss Ausbildung Trainer C (Profil Kinder und Jugend)
zur Anmeldung

02.03.2018 - 17:00 Uhr
Schiedsrichterschulung
Sportlerklause, Am Moorberg in Quedlinburg

09.03.2018 - 18:00 Uhr
Schiedsrichterschulung
Sportland Halberstadt

11.03.2018 - 9:20 Uhr
Endrunde Ü38-Hallenpokal
Sporthalle Schwanebeck

18.03.2018 - 9:30 Uhr
Endrunde Halle G-Junioren
Spielplan
Sporthalle Thale

Aufstiegsrecht zur Landesliga



Die Kreismeister bei den B- bis D-Junioren steigen in die Landesliga auf. Verzichtet der Kreismeister kann der KFV eine andere Mannschaft als Aufsteiger melden. Über eventuelle Aufstiegsspiele entscheidet der Landesjugendausschuss. Mannschaften, die aufsteigen möchten, haben dies bis zum 01.05.2013 dem Vorsitzenden des Jugendausschuss des KFV Harz schriftlich mitzuteilen






Aufstiegsregelungen Kleinfeld

(bei 5 Vorrundenstaffeln)



1. Alle Staffelsieger aus den Vorrundenstaffeln steigen direkt in die Kreisliga auf.

2. Als 6. Mannschaft steigt der Beste Zweitplatzierte aus allen Staffeln in die Kreisliga auf.

3. Die weiteren Zweitplatzierten verbleiben in der 1. Kreisklasse

4. Die Startplätze 5 und 6 in der 1. Kreisklasse erhalten die beiden besten Dritten aus den Vorrundenstaffeln

5. Alle weiteren Mannschaften spielen in der 2. Kreisklasse

6. Zum Errechnen der Aufsteiger werden die Punkte und Tore durch die Anzahl der Spiele der Vorrunde geteilt. Die Mannschaft(en) mit dem besten Wert(en) steig(t)en auf. Bei Gleichheit entscheidet das Los.

7. In die Kreisliga (Meisterrunde) und in der 1.Kreisklasse kann jeweils nur eine Mannschaft eines Vereins aufsteigen bzw. verbleiben. Sollte eine zweite bzw. dritte Mannschaft eines Vereins auf einen dieser Ausstiegsplätze stehen geht das Aufstiegsrecht an den nächstplatzierten über. Dies gilt auch für die Berechnung nach Punkt 2 und 4.

8. Die Aufstiegsregelung tritt sofort in Kraft.

9. Gegen diesen Beschluss des Jugendausschusses des KFV Harz ist kein Rechtsmittel zulässig ( ReuVO § 22 )