Termine


20.02.2017 - 18:00 Uhr
Eröffnungsveranstaltung Trainerlehrgang 2017
Harzer Volksbank in Wernigerode

03.03.2017 - 17:00 Uhr
Schiedsrichterschulung
Sportlerklause, „Am Moorberg“ in Quedlinburg

10.03.2017 - 18:00 Uhr
Schiedsrichterschulung
Sportland Halberstadt

12.03.2017 - 09:30 Uhr
Endrunde - Halle - G-Junioren
Sporthalle Thale
>>> Spielplan

Aktuelles




Germania Wernigerode verteidigt den Hasseröder-Hallenpokal



Am vergangenen Samstag, dem 11.02.2017 wurde die Endrunde des Hasseröder-Hallenpokals in der Völkerfreundschaft Halberstadt ausgespielt. Da sich nur 8 Mannschaften für diesen Wettbewerb anmeldeten, mussten keine Qualifikationsturniere stattfinden und es wurde gleich die Endrunde ausgetragen.

Im ersten Halbfinale trafen die beiden Harzoberligisten SV Blau-Weiß Schwanebeck und SV Germania Gernrode aufeinander. Jonas Breitenbach sicherte mit seinem 1:0 den knappen Sieg für Schwanebeck und sorgte somit für die Finalteilnahme seiner Mannschaft. Daniel Michaelis entschied mit seinen beiden Treffern das andere Halbfinale zugunsten von Germania Wernigerode. Das Spiel um Platz drei ging dann im Entscheidungsschießen an den SC Heudeber. Nach der regulären Spielzeit hieß es noch 2:2 zwischen Heudeber und Gernrode.

Die Begegnung Schwanebeck gegen Germania Wernigerode gab es an diesem Tag bereits schon einmal in der Vorrunde. Wernigerode setzte sich da noch knapp mit 2:1 durch. Im Finale ging dann erstmal Schwanebeck durch Markus Bellan in Führung. Daniel Michaelis drehte dann mit einem Doppelpack die Begegnung, ehe Till Breitenbach wieder für Schwanebeck ausgleichen konnte. Kurz vor Ende der Begegnung konnte dann Robert Balser den Siegtreffer für Germania Wernigerode markieren. Auch die Torjägerkanone ging an diesem Tag an die Germania. Daniel Michaelis erzielte 5 Tore für seine Mannschaft.

Herzlichen Glückwunsch!

Sieger Hasseröder-Hallenpokal
Germania Wernigerode / Bild: Ingolf Geßler

Zweiter Platz Hasseröder-Hallenpokal
SV Blau-Weiß Schwanebeck / Bild: Ingolf Geßler



Steffen Köhler, 14.02.17



Thomas Haase

Pokalauslosung und Info´s im Nachwuchsbereich


Im Rahmen der Endrunde des Hasseröder-Hallenpokals fand um 15:00 Uhr in der Gaststätte der Völkerfreundschaft die Auslosung der nächsten Pokalrunde statt. Die Auslosung wurde von Thomas Haase und Jürgen Schollbach durchgeführt. Leider war das Interesse der Vereine verschwindend gering.

Außerdem teilte der Jugendausschussleiter Thomas Haase vor einigen Tagen eine Änderung bei den Staffelleitern im Nachwuchsbereich mit. Ab sofort haben wir eine neue Staffelleiterin bei den F-Junioren. Doreen Reichardt-Scholz betreut ab sofort die F-Junioren Mannschaften der 2. Kreisklasse - Staffel 2. Die Kontaktdaten sind bereits im Juniorenausschuss eingearbeitet.

Des Weiteren betreut Sabine Bögelsack-Gacksch in der Runde 2017 die Staffeln 1 und 2 der E-Junioren 2. Kreisklasse.

Alle Mannschaften werden gebeten, diese Änderung für die Runde 2017 zu beachten.

Bei den D-, E- und F- Junioren sind ab sofort auch die neuen Staffeln auf der Internetseite des KFV Harz eingearbeitet.





Steffen Köhler 13.02.2017



TSV Langeln gewinnt DEBEKA-Hallenpokal



Bereits am 04.02.2017 fand in der Völkerfreundschaft Halberstadt die Endrunde im DEBEKA-Hallenpokal statt. Von den 31 teilnehmenden Mannschaften aus den Harzklassen und Harzligen qualifizierten sich 8 Mannschaften für diese Endrunde.

Für das Halbfinale qualifizierten sich der SV Langenstein II, der SV Grün-Gelb 1919 Ströbeck, der TSV Langeln und Germania Wernigerode II. Mit jeweils nur einem Tor unterschied konnten sich der TSV Langeln (3:2 gegen Langenstein II) und Germania Wernigerode II (1:0 gegen Ströbeck) denkbar knapp den Finaleinzug sichern.

Das kleine Finale entschied der SV Langenstein II recht deutlich mit 5:1 für sich und verwies damit Ströbeck auf Platz vier. Im Finale konnte sich dann der TSV Langeln dann mit 3:0 gegen Germania Wernigerode II durchsetzen und sich somit den Titelgewinn sichern. Mit 4 Treffern konnte Christopher Göbel auch die Torjägerkrone des Turniers nach Langeln holen.

Herzlichen Glückwunsch!

Sieger DEBEKA-Hallenpokal
TSV Langeln / Bild: Ingolf Geßler

Julian Matlach (gelbes Trikot) vom
FSV 20 Sargstedt / Bild: Ingolf Geßler



Steffen Köhler, 13.02.17



Ausfall Schiedsrichterschulung in Quedlinburg 03.02.17


Hallo liebe Schiedsrichter/innen,

wie mir Lutz ausrichten ließ, kann er krankheitsbedingt am Freitag die Sportlerklause nicht öffnen und die geplante Schulung muss daher ausfallen. Da wir keine andere Örtlichkeit in der Kürze organisieren können, wird die nächste Schulung in Quedlinburg am 03.03.17 um 17:00 Uhr sein.

Aufgrund der längeren Winterpause empfehlen wir allen Sportfreunden am 10.02.17 um 18:00 Uhr in Halberstadt im FSZ, Raum bei der Tennishalle die Schulung zu besuchen. Tim, David und Nick haben dort ausführlich das Thema „Vertiefung der Regelkenntnisse“ vorbereitet.

Da nicht alle Sportfreunde per Email zu erreichen sind, bitte auch in eurem Umfeld diese Sache mündlich bekanntgeben.

Auf ein zahlreiches Erscheinen in Halberstadt hoffend,

mit besten Grüßen, Christian Kliefoth

Steffen Köhler 01.02.2017



B-Junioren Hallenkreismeister 2017
Germania Wernigerode / Bild: André Willner

B-Junioren von Germania Werigerode auch Hallenkreismeister



Am 21.01.2017 fand in der Sporthalle in Schwanebeck die Endrunde der B-Junioren der Hallenkreismeisterschaften statt. Im Vorrundenturnier hatten sich der Harsleber SV Germania, der SV Blau-Weiß Hausneindorf, die JSG Huy-Pabstorf, die SG Langenstein/Derenburg, der SV Eintracht Osterwieck, der FSV Sargstedt, der SV Timmenrode und Germania Wernigerode durchgesetzt. Geleitet wurde das Turnier von den Schiedsrichtern Albert Blank aus Halberstadt und Horst Klutzny aus Zilly.

Gespielt wurde in zwei Gruppen, wobei die Spannung dabei eindeutig in der Gruppe A lag, in welcher der SV 56 Timmenrode, die JSG Huy-Pabstorf, die SG Langenstein-Derenburg und der SV Eintracht Osterwieck spielten. Jede Mannschaft startete mit einem Unentschieden in das Turnier; um es wirklich richtig spannend zu machen, legte dann jede Mannschaft einen Sieg nach, so dass jeder 4 Punkte auf dem Konto hatte.

Die Entscheidung über die Platzierungen in der Gruppe erfolgte nun über das Torverhältnis, da lag die SG Langenstein/Derenburg vorn und sicherte sich den Gruppensieg. Die anderen drei Mannschaften der Gruppe hatten ein ausgeglichenes Torverhältnis, sodass die geschossenen Treffer herangezogen werden. Und es kam, wie es kommen musste, Osterwieck und Timmenrode hatten die gleiche Anzahl der geschossenen Tore, so dass es hier auf den direkten Vergleich ankam, den Timmenrode mit 5:2 für sich entschieden hatte. Die JSG Huy-Pabstorf belegte auf Grund der am wenigsten geschossenen Tore den vierten Platz.

Eindeutiger und damit auch weniger spannend ging es in der Gruppe B zu. Germania Wernigerode sicherte sich mit drei gewonnenen Spielen den Gruppensieg, wobei es im ersten Spiel gar nicht so sicher war, der FSV Sargstedt hätte das Unentschieden fast über die Zeit gebracht. Sargstedt kam auf zwei Siege in der Gruppe und sicherte sich damit vor Hausneindorf und Harsleben den zweiten Platz.

Im ersten Halbfinale standen sich die SG Langenstein/Derenburg und der FSV Sargstedt gegenüber. Nach einem spannenden Spiel konnten sich die Sargstedter mit 2:1 durchsetzen und standen damit als erster Finalist fest. Im zweiten Halbfinale fiel die Entscheidung zwischen Wernigerode und Timmenrode. Wernigerode konnte dieses Spiel relativ deutlich mit 3:0 für sich entscheiden. Somit standen sich im Finale die ersten beiden der Gruppe B und im kleinen Finale die ersten beiden der Gruppe A wieder gegenüber.

Das kleine Finale versprach auch wieder Spannung, hatten sich doch Langenstein/Derenburg und Timmenrode die Punkte im Gruppenspiel geteilt. Es war ein hart umkämpftes Spiel, welches am Ende die SG Langenstein/Derenburg mit nur einem Tor für sich entscheiden konnte.

Das Finale wurde dann eine etwas deutlichere Angelegenheit, denn dieses konnte Germania Wernigerode relativ deutlich mit 3:0 gegen den FSV Sargstedt gewinnen und sicherte sich damit nach dem Kreismeistertitel im Futsal auch den Hallenkreismeistertitel 2017.

1. Germania Wernigerode
2. FSV Sargstedt
3. SG Langenstein/Derenburg
4. SV Timmenrode
5. SV Blau-Weiß Hausneindorf
6. SV Eintracht Osterwieck
7. JSG Huy-Pabstorf
8. Harsleber SV Germania

Den Titel des Torschützenkönigs sicherte sich Till Wiese vom FSV Sargstedt mit fünf Treffern. Auch hier war die Entscheidung knapp, ihm folgten Max Fessel (Wernigerode), Stefan Klaus (JSG Huy-Pabstorf), Paul Gennrich (Timmenrode) und Sean Stenzel-Pietsch (Langenstein/Derenburg) mit jeweils vier Treffern.



Viola Bieder, 01.02.17



3. Hallenrunde der G-Junioren


Bei den jüngsten Kickern des Harzkreises steht in den nächsten Wochen die 3. Runde der Hallensaison an. Wie Thomas Haase und Gunthard Seidler mitteilten, finden in der dritten Runde wieder drei Turnier statt. Die folgenden Turniere sind geplant:

Turnier 6, am 11.02.2017, ab 10:00 Uhr im Sportforum Blankenburg
Turnier 7, am 18.02.2017, ab 09:00 Uhr im Osterwieck
Turnier 8, am 19.02.2017, ab 09:00 Uhr im Kohlgarten Wernigerode


Aller weiteren Fragen zu den Turnieren sind bitte an Gunthard Seidler zu richten.



Steffen Köhler 01.02.2017



Startseite - > Januar 2017