Aktuelles



Profi wird Pate: Elite-Schiedsrichterin begleitet jungen Nachwuchs-Referee

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) startete gemeinsam mit seinen 21 Landesverbänden eine besondere Aktion: "Profi wird Pate". In der laufenden Saison 2023/2024 werden alle Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter der Bundesliga, 2. Bundesliga, 3. Liga, Google Pixel Frauen-Bundesliga und 2. Frauen-Bundesliga mindestens einmal als Patin oder Pate von Schiri-Neulingen im Amateurfußball eingesetzt.

Profi wird Pate

©Björn Reinhardt / Miriam Schwermer (rechts) begleitete Jung-Schiedsrichter Felix Irrgang als Patin bei einem Spiel.

Der Fußballverband Sachsen-Anhalt (FSA) beteiligte sich ebenfalls an dieser Aktion. Mit Miriam Schwermer begleitete eine sehr erfahrene Schiedsrichterin Ende April den zwölf Jahre alten Felix Irrgang vom SV Grün-Gelb Ströbeck (KFV Harz). Seit sieben Jahren pfeift Schwermer in der Google Pixel Frauen-Bundesliga und zudem in der vierthöchsten Spielklasse der Herren.

Der Rahmen für die Aktion „Profi wird Pate“ hätte nicht besser gesteckt sein können. Bei strahlendem Sonnenschein leitete der Jung-Schiedsrichter Felix unter den wachsamen Augen der Elite-Schiedsrichterin Schwermer das Nachwuchsduell JSG Vorharz Heudeber gegen den FSV Askania Ballenstedt. „Felix hat das heute in seinem erst fünften Spiel bereits sehr selbstbewusst gemacht. Und es gefällt mir richtig gut, wie er beim Pfeifen sichtlich Spaß hatte“, so Schwermer nach ihrem Einsatz im Harz. Die Schiedsrichterin stammt selbst aus dem Harzkreis und ist seit 20 Jahren als Unparteiische im Einsatz. Am Donnerstag (09.05.) leitet Schwermer zudem vor knapp 45.000 Zuschauern das DFB-Pokalfinale der Frauen in Köln. ... weiterlesen

FSA, Steffen Köhler, 10.05.2024



Jetzt anmelden: 10. Auflage des Junior-Schiri-Lehrgangs

Ab Anfang Juni startet für Anwärter*innen auf das Schiedsrichterwesen die bereits zehnte Auflage des Junior-Schiris. Das Erfolgsmodell des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt (FSA) hat in der Vergangenheit mehr als 400 neue Schiedsrichter*innen ausgebildet und somit kann der Landesverband auf neun sehr erfolgreiche Lehrgänge zurückblicken.

Junior-Schiri-Lehrgang

©FSA

Um dem Schiedsrichter-Mangel in Sachsen-Anhalt entgegenzusteuern, bietet der 10. Junior-Schiri-Lehrgang für Vereine und den Landesverband die Möglichkeit, neue Jung-Schiedsrichter auszubilden. Der Lehrgang wird, wie in den vergangenen Jahren, online durchgeführt, d.h. die Theorie wird mittels Videokonferenzen vermittelt. Alle Veranstaltungen werden aufgezeichnet und im Anschluss zur Verfügung gestellt. Die Abschlussprüfung wird, wie in der Vergangenheit auch, in Präsenz durchgeführt.

Inhalte des Lehrgangs

Unter Anleitung des erfahrenen Referententeams werden Anwärter*innen in die Grundlagen des Schiedsrichterwesens eingewiesen. Hierzu gehören vor allem die 17 Regeln, aber auch Deeskalationsmanagement, Videoschulungen und administrative Abläufe bei der Spielleitung. Wichtig ist, dass der Landesverband auch nach erfolgter Ausbildung niemanden allein lassen wird. Alle neu ausgebildeten Unparteiischen werden bei ihren ersten Spielen durch Paten begleitet, die die neuen Schiedsrichter*innen unterstützen. „Der Fußballverband Sachsen-Anhalt startete im Juli 2019 das Projekt Junior Schiri Lehrgang mit dem Ziel, den Schiedsrichtermangel in Sachsen-Anhalt zu bekämpfen. Fünf Jahre, neun Lehrgänge und 400 ausgebildete Anwärter*innen später, haben wir bereits viel erreicht, sind aber lange noch nicht am Ende. Zum Jubiläumslehrgang wollen wir erneut Rekorde brechen und flexibel sowie zeitnah möglichst viele neue Unparteiische ausbilden“, so Markus Scheibel, Schiedsrichter-Obmann beim FSA.

Auch ab Juni möchte der FSA so vielen Interessierten wie möglich eine Gelegenheit geben, flexibel die Schiedsrichterausbildung zu absolvieren. Jetzt das Wichtigste: Der Lehrgang ist für alle Teilnehmer*innen vollkommen kostenlos! Es fallen lediglich die Fahrtkosten zur Abschlussprüfung an.

Die Anmeldung erfolgt über den Veranstaltungskalender des Fußballverbandes folgt hierzu dem folgenden Link:

Zur Anmeldung

Die Daten zum Lehrgang:

Beginn: 03.06.2024
Ende: voraussichtlich 07.07.2024
Methode: Onlinelehrgang mit Präsenzprüfung
Grundsätzlich kann jeder die Schiriausbildung durchführen, solange das 12. Lebensjahr vollendet ist. Minderjährige benötigen die Zustimmung der Erziehungsberechtigten. Alle Teilnehmer*innen benötigen einen meldenden Verein (Stammverein).

FSA, Steffen Köhler, 30.04.2024



Miriam Schwermer leitet das DFB-Pokalfinale der Frauen zwischen dem Meister FC Bayern München und Titelverteidiger VfL Wolfsburg

Miriam Schwermer

Wenn die derzeit beiden besten deutschen Mannschaften am 09.05.2024 um 16 Uhr im Rhein-Energie-Stadion zu Köln im Endspiel aufeinandertreffen, wird auch unser Harzkreis offiziell am Spiel beteiligt sein. Unsere Schiedsrichterin Miriam Schwermer aus Rieder wird dann nämlich das Endspiel leiten. Dabei wird die 29-Jährige von Katrin Rafalski und Katharina Kruse als Assistenten sowie Christine Weigelt als 4.Offizielle unterstützt. Wie schon im Vorjahr wird auch der Video Assistant Referee (VAR) sowie die Torlinientechnologie eingesetzt. Dr. Riem Hussein aus Bad Harzburg und Franziska Wildfeuer aus Lützen werden die Video-Assistentinnen sein.

Miriam: "Ich freue mich wahnsinnig"

"Ein Pokalfinale im vollen Stadion ist ein absolutes Highlight für jede Schiedsrichterin im deutschen Frauenfußball", sagt Miriam. "Als ich vor fast 20 Jahren als Schiedsrichterin angefangen habe, war daran nicht im Ansatz zu denken. Umso mehr weiß ich das in mich gesetzte Vertrauen zu schätzen. Ich freue mich wahnsinnig, dieses Spiel mit meinem Team leiten zu dürfen. Wir werden uns bestmöglich darauf vorbereiten, möchten aber auch die tolle Atmosphäre an diesem besonderen Tag genießen."

Miriam hat in ihrer Karriere bereits über 50 Spiele der Frauen-Bundesliga und 18 DFB-Pokalspiele der Frauen geleitet. In dieser Saison war sie bei zwei Spielen im Einsatz, unter anderem beim Achtelfinale des VfL Wolfsburg gegen den SV Werder Bremen (5:0). Seit 2014 ist sie in der Frauen-Bundesliga aktiv.

Im Namen des Schiedsrichterausschusses, aller Harzer Schiedsrichter und des Präsidiums KFV Fußball Harz wünschen wir dir und dem gesamten Team eine fehlerfreie Spielleitung und unvergessliche Momente. Wir sind extrem Stolz auf dich!!!

Zum Schiedsrichterprofil Zur DFB-Mitteilung (Quelle)

Christian Kliefoth, DFB, Steffen Köhler, 25.04.2024



Der KFV Harz trauert um seinen langjährigen Schatzmeister Eckhard Ohlhoff

Der Schatzmeister und das Ehrenmitglied des Kreisfachverbandes Fußball Harz, Eckhard Ohlhoff verstarb unerwartet im Alter von 81 Jahren. Für die große Fußballgemeinde im Landkreis Harz sowie in Sachsen-Anhalt ist der plötzliche Abschied ein sehr schwerer Verlust. Sein Leben lang engagierte er sich für den Fußball.

Dabei ist sein Name untrennbar mit dem Verein SG Grün-Weiß Eilenstedt und dem Kreisfachverband Fußball Harz verbunden. Über 70 Jahre war er ein aktives Vereinsmitglied.

Schon früh hat er sich 1952 dem Sport verschrieben. Seine gewissenhafte und ausgezeichnete Arbeit als Schlosser im ehemaligen KFL Halberstadt hat sich auch auf seine ehrenamtliche Arbeit im Sport übertragen. Im Verein und auch in der Gemeinde Eilenstedt hat er sich mit seinem sozialen Engagement und seiner Hilfsbereitschaft großes Ansehen erarbeitet. Für seinen Verein war er 50 Jahre als Schatzmeister für die Finanzen zuständig.

Seine akribische Arbeit wurde auch im Kreisfachverband Fußball Halberstadt erkannt. Bereits 1984 wurde er als Finanzleiter gewählt. 1989 wurde er in dem neu gegründeten Kreisfachverband Fußball Halberstadt der erste Schatzmeister. Sein Engagement ermöglichte es, den organsierten Fußballsport in der Region nach der politischen Wende neu zu strukturieren und fortzuführen.

In seiner Funktion als Schatzmeister hatte er 2007 auch maßgeblichen Anteil an der Fusion der 3 Kreisfachverbände Halberstadt, Quedlinburg und Wernigerode zum Kreisfachverband Harz. In den inzwischen 17 Jahren des Bestehens des KFV Harz hatte er mit seinen Erfahrungen und Kenntnissen maßgeblichen Anteil an der Entwicklung des Kreisfachverbandes sowie eines soliden Finanzwesens. Klare Strukturen, einheitliche Regeln und Formulare waren ihm immer sehr wichtig. Deshalb trägt die Struktur im KFV Harz sehr deutlich seine Handschrift.

Der KFV Harz war auch der erste Kreisfachverband im Fußballverband Sachsen-Anhalt mit einem eigenen Finanzausschuss und einem elektronischen Rechnungswesen. Mit 70 Jahren hat Eckhard sich der digitalen Welt gestellt und die Buchhaltung am PC ausgeführt. Dazu gehört neben der Aufbereitung von Dokumenten auch das Online-Banking.

Über 40 Jahre stand Eckhard Ohlhoff für ein solides Finanzwesen. Seinem Engagement ist es zu verdanken, dass z.B. die Startgebühren für die Mannschaften im Spielbetrieb des KFV Harz seit seiner Gründung stabil geblieben sind.

Von 2000 bis 2021 war er als Kassenprüfer des Fußballverbandes Sachsen- Anhalt e.V. gewählt und tätig. Auch hier erfüllte er seine übertragenen Aufgaben sehr diszipliniert und korrekt. Für sein 21-jähriges Engagement wurde er auf dem letzten Verbandstag mit der Ehrennadel des NOFV geehrt.

Ihm ist es auch zu verdanken, dass langjährige Traditionen im Landkreis fortgeführt werden konnten. Dabei sei die „Offene Stadtmeisterschaft Halberstadt“ (seit über 40 Jahren) und das traditionsreiche „Turnier der Tausend“ erwähnt. Bei der 61. Auflage im Februar hat Eckhard noch die finanzielle Abrechnung durchgeführt.

Eckhard hat deutliche Spuren im organisierten Fußball hinterlassen und ein großes Stück der Fußballgeschichte im Harzkreis mitgeschrieben. Seine Erfahrungen, seine Hinweise und Ideen werden den Gremien des KFV Harz fehlen. Seine Prinzipien und Strukturen werden noch lange nachwirken. Die Gemeinschaft der Fußballer im Harzkreis wird ihm stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

Detlef Rutzen, 04.04.2024

E. Ohlhoff


Pokalauslosung Herren

Am Mittwoch, dem 06.03.24, wurden in Blankenburg die nächsten Runden in den Pokalwettbewerben der Herren ausgelost.

Im Pokal des Landrates wurden durch Ines Pöschel bereits die Halbfinal-Begegnungen gezogen. Als Spieltermin ist der 01.04.2024 um 14:00 Uhr geplant.

Halbfinale Pokal des Landrates:
SV Olympia Schlanstedt gegen SV Langenstein/Harz
SV Germania Gernorde - FSV Grün-Weiß Ilsenburg II

Da im Hasseröder-Pokal noch zwei Achtelfinalbegegnungen offen sind, kommt es bei dem geplanten Spieltermin zu Verschiebungen. Drei Begegnungen des Viertelfinales sind für den 01.04.2024 geplant und eine Begegnung wird voraussichtlich am 01.05.2024 ausgetragen. Folgende Begegnungen wurden von Patrick Koch aus Langenstein gezogen:

Viertelfinale Hasseröder-Pokal:
V1: FSV Askania Ballenstedt II - SG Reddeber/Minsl./Silstedt/Langeln II
V2: Harsleber SV Germania - SV Grün-Weiß Hasselfelde
V3: Sieger aus SG Blau-Gelb Börnecke/Westerhausen III gegen SG Timmenrode/VfB 67 Blankenburg - Sieger aus SV Germania Gernrode II/Bad Suderode gegen SV Benneckenstein
V4: FSV 1920 Sargstedt II - TSV 1912 Deersheim

Steffen Köhler, 07.03.2024

Pokal


Jetzt anmelden: Führungsspieler*innen-Treff in Halberstadt

Unter dem Motto „Mit der Jugend ins Gespräch kommen“ veranstaltet der Fußballverband Sachsen-Anhalt (FSA) in diesem Jahr erneut einen Führungsspieler*innen-Treff für alle B- und A-Jugendlichen der Jahrgänge 2005 bis 2008.

Fuehrungsspielerinnen-Treff

Der „Führungsspieler*innen-Treff“ ist eine Veranstaltungsreihe, die im Jahr 2022 erstmals vom FSA in dieser Form durchgeführt wurde und auf eine große Resonanz in Sachsen-Anhalt traf. Nun bietet der Landesverband erneut im März (26./27.03.2024) dieses Format für die Jahrgänge 2005 bis 2008 in Halberstadt an. Die Teilnehmer erhalten in diesem Lehrgang einen Einblick in die Arbeit des Landesverbandes sowie in das Handlungsfeld eines Führungsspielers. Flankiert wird die Veranstaltung durch eine Podiumsdiskussion, die auch in diesem Kalenderjahr wieder einen Höhepunkt darstellen wird. Ziel ist der Dialog und der Meinungsaustausch mit den aktiven Jugendlichen über die unterschiedlichsten Themen rund um den Fußball. In Theorie und Praxis erhalten die jungen Erwachsenen zudem die Gelegenheit, den Verband, dessen Strukturen und Möglichkeiten näher kennen zu lernen.

Der Workshop ist in den Masterplan des Deutschen Fußball-Bundes eingebettet und zielt darauf ab, jungen Menschen bis 30 Jahren aus der Fußballfamilie für ehrenamtliche Arbeit zu gewinnen und Spielerpersönlichkeiten weiterzuentwickeln. René Unger, Masterplan-Koordinator beim FSA, weiß um den Mehrwert des Führungsspieler*innen-Treffs. „Ziel der Veranstaltung ist wieder der Austausch mit den Jugendlichen. Neben dem Input über das Thema Führungsspieler*in wollen wir mit dem Teilnehmer*innen diskutieren, wie wir uns als Verband moderner und auch attraktiver aufstellen können, um neue Impulse für unsere Arbeit zu bekommen oder um neue motivierte Funktionäre zu gewinnen", so Unger.

Zur Anmeldung

Hinweis

Die Veranstaltung ist eine geförderte Maßnahme und deshalb für die Teilnehmer*innen kostenfrei. Die An- und Abreise ist von den Teilnehmer*innen selbstständig zu organisieren. Die Kosten hierfür trägt der Verband und können im Nachgang der Veranstaltung mittels einer Reisekostenabrechnung abgerechnet werden. An der Veranstaltung dürfen maximal 2 Personen von einem Verein teilnehmen. Eine Teilnahme zu zweit ist sogar wünschenswert.

FSA-Online, Steffen Köhler, 26.02.2024



Terminänderung Schiedsrichter-Lehrabend

Der Schiedsrichter-Lehrabend am kommenden Mittwoch, 21.02.24, muss aus organisatorischen Gründen auf den 28.02.2024, 19:00 Uhr verlegt werden. Die Örtlichkeit bleibt der Sportpark in Thale, Neinstedter Straße 1-2.

Steffen Köhler, 19.02.2024

Schiedsrichter


Dartturnier der Schiedsrichter

Am 27.01.2024 fand zum dritten Mal das Dartturnier der Schiedsrichter und ihrer Familien im Dartclub des 1. DC Ilsenburg statt.

Es waren insgesamt 23 Teilnehmer. Leider gab es auch ein paar kurzfristige Absagen.

Platzierungen:

1. Platz Kevin Röschel
(Eheman Sarah Röschel ehemals Sarah Hartmann)

2. Platz Jungschiedsrichter Finn Lukas Seiler

3. Platz Nick Strübig

Den High Score-Pokal räumte ebenfalls Finn Lukas Seiler ab.

Es war wieder eine sehr gelungene Veranstaltung für unsere Schiedsrichter und deren Familien.

Nick Strübig, Steffen Köhler, 12.02.2024



Abendveranstaltung -Deutsche Schiedsrichtermeisterschaft-

Wer an der Abendveranstaltung teilnehmen möchte, hat einen Unkostenbeitrag in Höhe von 30 Euro pro Person zu bezahlen.

Beginn der Abendveranstaltung ist 19 Uhr in Wasserleben Auf dem Kamp (Schützenplatz).

Anmeldung mit genauer Personenanzahl an Nick Strübig telefonisch oder per Mail.

Die 30 Euro pro Person sind bitte bis zum 30.03.24 auf das Konto der Schiedsrichtermannschaft zu überweisen.

Bankverbindung: Kontoinhaber Cathleen Strübig
IBAN: DE46 8105 2000 1901 4474 79
BiC: NOLADE21HRZ
Verwendungszweck: Name u. Anzahl der Personen f. die Abendveranstaltung

Es ist NICHT möglich an dem Tag der Abendveranstaltung die 30 Euro in bar direkt vor Ort zu bezahlen. Wer sich bis zum 30.3.2024 nicht angemeldet hat und den Unkostenbeitrag nicht bezahlt hat, kann nicht an der Abendveranstaltung teilnehmen.

Für die freiwillig gemeldeten Helfer und Schiedsrichter am 15.06.2024 auf dem Sportplatz in Silstedt ist es so geregelt das an diesem Tag die Aufwandsentschädigung vor Ort ausbezahlt wird.

Das heißt auch das unsere Helfer und Schiedsrichter bitte bis zum 30.03.24,die 30 Euro pro Person auf das Schiedsrichterkonto überweisen müssen und auch die genau Personenzahl falls Ihr an der Abendveranstaltung teilnehmen wollt bei Nick Strübig meldet.

Nick Strübig, Steffen Köhler, 09.02.2024

Schiedsrichter


Mitgliederstatistik und Jubiläen

Wie in jedem Jahr möchte ich wieder um die aktuelle Mitgliederstatistik bitten. Dafür bitte den Termin 31.01.2024 beachten.

Möglichst sehr zeitnah benötige ich die Meldungen zu eventuellen Vereinsjubiläen in diesem Jahr. Der Termin wurde für diese Meldung verkürzt. Also bitte nicht warten und schnell zuschicken.

Für Rückfragen stehen wir jederzeit gern zur Verfügung.

Mitgliederstatistik Jubiläen

D. Rutzen
KFV Harz

Detlef Rutzen, Steffen Köhler, 26.01.2024

Termine


Hallenkreismeisterschaft Herren und ü38

Am kommenden Wochenende starten die Hallenkreismeisterschaften der Herren. Den Anfang machen am Samstag, dem 20.01.2024, die Mannschaften der Harklassen und Harzligen mit zwei Vorrundenturnieren (Gruppe 1 & 3) im debeka-Hallenpokal. Gespielt wird in Harzgerode und Badersleben. Die Vorrundengruppe 2 spielt dann am Sonntag, den 21.01.2024 um 9:00 Uhr in der Völkerfreundschaft in Halberstadt.

Ebenfalls am Sonntag spielen dann die Mannschaften der höheren Spielklassen den Hasseröder-Hallenpokal aus. Gespielt wird um 15:00 Uhr in der Völkerfreundschaft in Halberstadt.

Die ü38-Hallenkreismeisterschaft ist für den 25.02.2024 um 15:00 Uhr in Harzgerode geplant. Hier haben 8 Mannschaften ihre Teilnahme angemeldet.

Übersicht debeka-Hallenpokal Übersicht Hasseröder-Hallenpokal Übersicht ü38-Hallenkreismeisterschaft

Steffen Köhler, 18.01.2024

Hallenfussball


VfB Germania Halberstadt siegt bei Futsal-Endrunde der D- und C-Junioren

Am Sonntag, dem 03.12.2023, wurden in der Huylandhalle Badersleben die Endrunden der D- und C-Junioren im Futsal ausgetragen und bei beiden Turnieren konnten sich die Teams des VfB Germania Halberstadt den Meistertitel sichern. Herzlichen Glückwunsch!

Ohne Niederlage und mit nur einem Unentschieden gegen den Blankenburger FV holte sich bei den D-Junioren der VfB Germania Halberstadt I den Turniersieg. Auf Platz zwei landete JSG Wernigerode I mit 10 Punkten und Platz 3 ging mit 9 Punkten an die SV Germania Neinstedt I. Mit 5 Toren sicherte sich Justus Schlotter von der JSG Wernigerode I die Torschützenkrone.

Ergebnisse D-Junioren

Bei den C-Junioren blieb die Mannschaft des VfB Germania Halberstadt I komplett ohne Punktverlust und ohne Gegentor. Dahinter ging es sehr eng zu, denn es folgten drei Mannschaften mit 7 Punkten und eine Mannschaft mit 6 Punkten. Der FSV Sargstedt sicherte sich mit dem besten Torverhältnis Platz 2, dahinter folgten der VfB Germania Halberstadt II und der Blankenburger FV. Auf Platz 5 landete der SV Langenstein mit 6 Punkten. Bester Torschütze wurde mit 12 Treffern Miran Al-Ali von Germania Halberstadt I.

Ergebnisse C-Junioren

Hagen Schumann, Steffen Köhler, 07.12.2023



Spieltag auf Kreisebene abgesagt!

Hallo Sportfreunde,

der KFV Harz hat entschieden, dass alle Nachwuchs- und Herrenspiele auf Kreisebene für das Wochenende 02. und 03.12.2023 aufgrund des Wetters abgesagt werden. Die Spiele sind im dfbnet bereits abgesetzt. Einen neuen Termin gibt der Jugend- und Spielausschuss des KFV Harz zeitnah bekannt.

Bei Spielen auf Landesebene entscheidet jeder Verein selbstständig.

Hagen Schumann, Steffen Köhler, 30.11.2023

Spieltag abgesagt!


61. Turnier der Tausend

Der Kreisfachverband Fußball Harz lädt alle Schulen ein, sich an dem 61. Turnier der Tausend für Schulmannschaften der Klassenstufen 3 bis 12 zu beteiligen. Der Austragungszeitraum wird vom 31.01. - 02.02.2024 sein. Gespielt wird wie in den letzten Jahren in Halberstadt und Wernigerode. Der dargestellte Zeitplan in der Ausschreibung basiert auf den Erfahrungen der letzten Jahre. Geringfügige Änderungen in Abhängigkeit von den gemeldeten Mannschaften sind möglich. Die ehrenamtlich wirkenden Sportkameraden im Kreisfachverband Fußball Harz würden sich wieder über eine rege Beteiligung sehr freuen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit sehr gern zur Verfügung.

Ausschreibung 2024
Rückmeldung Gymnasien Rückmeldung Grundschulen Rückmeldung Sekundarschulen Rückmeldung Berufsschulen

Detlef Rutzen, Steffen Köhler, 23.11.2023

Hallenfussball


Der Junior Schiri-Lehrgang geht in die 9. Runde

Ab dem 11.12.2023 möchten wir eure Anwärter wieder auf das Schiedsrichterwesen vorbereiten und so gemeinsam mit allen Vereinen in Sachsen-Anhalt den Schiedsrichtermangel bekämpfen! Der Lehrgang wird, wie in den vergangenen Jahren, online durchgeführt, d.h. die Theorie wird mittels Videokonferenzen vermittelt. Alle Veranstaltung werden aufgezeichnet und im Anschluss zur Verfügung gestellt. Die Abschlussprüfung wird in Präsenz durchgeführt.

Jetzt das Wichtigste: Der Lehrgang ist für alle Teilnehmenden vollkommen kostenlos! Es fallen lediglich die Fahrtkosten zur Abschlussprüfung an.

Die Anmeldung erfolgt über den Veranstaltungskalender des Fußballverbandes, folgt hierzu dem folgenden Link: Anmeldung 9. Junior Schiri-Lehrgang.

Hier nochmal die Daten zum Lehrgang:
Beginn: 11.12.2023
Ende: voraussichtlich 20. bis 21.01.2024
Methode: Onlinelehrgang mit Präsenzprüfung
Voraussetzungen: Teilnehmende müssen das 12. Lebensjahr abgeschlossen haben und für einen Stammverein pfeifen.

Anmeldung

Maximilian Scheibel, Steffen Köhler, 22.11.2023

Schiedsrichter


4. Weihnachtsfeier der KFV Harz - Schiedsrichter

Wann: Samstag, den 09.12.2023

Wo: Bauernstube Veckenstedt

Einlass: 18.00 Uhr - Essen ab 19:00 Uhr

Unkostenbeitrag: 30,-€ pro Person / dieser ist bis zum 19.11.2023 an Cathleen Strübig (Schiedsrichterkonto) zu überweisen

Die Kontodaten und weitere wichtige Informationen sind der Einladung zu entnehmen.

Einladung herunterladen

Steffen Köhler, 16.10.2023



KFV Harz trauert um seinen treuen Wegbereiter – Heinzekhart Fuchs

Das Ehrenmitglied des Kreisfachverbandes Fußball Harz, Heinzekhart Fuchs verstarb im Alter von 77 Jahren. Für die große Fußballgemeinde im Landkreis Harz sowie in Sachsen-Anhalt ist der Abschied von Heinzekhart Fuchs ein sehr schwerer Verlust.

Heinzekhart Fuchs fand schon in frühester Jugend den Weg zum Fußballsport. Vor 67 Jahren begann er seine aktive Laufbahn, spielte bei den Junioren in verschiedenen Vereinen. Dazu gehören z.B. die BSG Lok Halle und die BSG Motor Ammendorf. Später war er Spieler im Herrenbereich. Sein großes Interesse am Fußballsport zeigte er schon in jungen Jahren, als er nach seiner aktiven Laufbahn die Tätigkeit als Trainer für sich entdeckte. Als Nachwuchstrainer konnte er so manchen Erfolg mit verschiedenen Oberligavereinen der DDR feiern.

Von 1983- 1988 trainierte er erfolgreich die I. Männermannschaft der BSG Motor Quedlinburg in der Bezirks- bzw. Landesliga. Danach war er bei Stahl Thale von 1988- 1991 Co- Trainer für die DDR- Liga Mannschaft. 1991 wechselte er ganz zum Quedlinburger SV und trainierte bis 1996 die I. Männermannschaft in der Landesliga.

Auf Grund seiner erfolgreichen Arbeit als Trainer wurde er durch den Kreisfachverband Quedlinburg 1998 als Kreislehrwart gewonnen. Seitdem hat er sich bei den Harzer Vereinen als engagierter und qualifizierter Trainer in der Aus- und Weiterbildung einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Bereits 2005 wurde seine Arbeit auch im Kreisfachverbandes Halberstadt genutzt, um die Traineraus- und Weiterbildung auch in diesem Bereich abzusichern.

Von 2005- 2007 war er beim KFV Quedlinburg zusätzlich Trainer der Kreisauswahlmannschaften der E- und D-Junioren sowie der Herren. Auf Grund seiner sehr guten Arbeit für den Nachwuchs und bei den Männern, wird er geschätzt und geachtet. Viele der von ihm trainierten Spieler fanden sportlich ihren Weg.

Seine gesamten Erfahrungen brachte er mit ein, als es 2006 galt, die Fusion der 3 Kreisfachverbände Halberstadt, Quedlinburg und Wernigerode zu gestalten. Er war maßgeblich an der Entwicklung der Leitlinien für den neuen Kreisfachverband Harz sowie den zahlreichen Veränderungen im Interesse einer zielführenden Aus- und Weiterbildung beteiligt. Aktiv hat er sich in all den Jahren im Referentenpool des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt engagiert. Mit großem Engagement wurden die Entwicklungen und neuen Richtlinien in seine Arbeit eingebaut.

Auch seinem Engagement ist es zu verdanken, dass es seit vielen Jahren im Harz ein Projekt zur Ausbildung von Trainern gemeinsam mit der Harzer Volksbank gibt. Dieses Projekt arbeitet sehr erfolgreich und wurde als Muster in weitere Bereiche Sachsen-Anhalts übertragen.

Seine Vielseitigkeit hat Heinzekhart Fuchs auch bei der Mitarbeit in verschiedenen DFB-Projekten bewiesen. So war er von 2002- 2004 Trainer am DFB-Stützpunkt in Quedlinburg. Im Jahr 2009 wurde er verantwortlicher Teamer des DFB Mobils. Er organisierte damit in regelmäßigen Abständen Trainingseinheiten in den Vereinen. Mit diesen begleitenden Qualifizierungen ermöglichte er den Übungsleitern eine solide Grundlage für Ihre Mannschaftsarbeit an der Basis.

Heinzekhart Fuchs erwarb sich großes Ansehen durch seine verlässliche und nimmermüde Tätigkeit. Dabei stellte er persönliche Belange stets hinten an und verstand es, Kinder und Jugendliche für den Fußballsport zu begeistern. Das Präsidium des KFV Harz hat ihn als einen erfahrenen, ruhigen und sachlich-konstruktiven Sportkameraden schätzen gelernt.

Heinzekhart Fuchs hat ein Leben mit und für den Fußballsport geführt. Er hat in den Jahrzehnten der engagierten Arbeit ein großes Stück der Fußballgeschichte im Harzkreis und in Sachsen-Anhalt mitgeschrieben. Seine Erfahrungen, seine Hinweise und Ideen werden den Gremien des KFV Harz fehlen. Die Gemeinschaft der Fußballer im Harzkreis wird ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.

Detlef Rutzen, KFV Harz, 26.09.2022

Heinzekhart Fuchs


Der Kreislehrstab des KFV Harz Fußball

bietet allen C-Lizenzinhabern wegen der im September und November ausgebuchten Fortbildungen eine zusätzliche Fortbildung 2023 an:

Donnerstag, 26.10.2023 ab 17.00 Uhr in Halberstadt Friedensstadion

Thema: „Kondition – Beweglichkeit „

Bitte bis 20.10.2023 im Veranstaltungskalender des FSA anmelden!!!

Weiterhin findet am DFB-Stützpunkt Blankenburg am:

Mittwoch, den 01.11.2023 ein Vereinstrainerdialog – Geschwitzt-Gelacht–Gelernt ab 17.30 Uhr im Sportforum Blankenburg statt.

Die Anmeldung erfolgt im Veranstaltungskalender des FSA und es werden 4 LE für die Fortbildung angerechnet.

Anmeldung Vereinsdialog

Klaus Hoppe, Steffen Köhler, 22.09.2022

Trainer Fortbildung


Pokalauslosung Herren und Nachwuchs

Am gestriegen Dienstag wurden im Herren- und Nachwuchsbereich die nächsten Runden im Kreispokal ausgelost.

Im Kohlgarten in Wernigerode zog Hans-Werner Meves die Begegnungen im Hasseröder-Pokal und im Pokal des Landrates. Zu den Begegnungen:

Hasseröder-Pokal Pokal des Landrates

Zeitgleich wurden in Schwanebeck die nächsten Runden der C-, D-, E- und F-Junioren ausgelost. Hier zog Kim Voß die Lose. Zu den Begegnungen:

Pokal C-Junioren Pokal D-Junioren Pokal E-Junioren Pokal F-Junioren

Steffen Köhler, 20.09.2023

Pokal